Besuchen Sie uns auf Facebook!
SOS mein Tier ist krank: 07031-385120

Zahnaufbau Katze

Wichtiges über das Katzengebiss

Katze Adult

Das Gebiss der Katze besitzt 30 Zähne. Die Bezeichnung der Zähne ist gleich wie beim Hund, jedoch gibt es bei der Katze in den Oberkiefern je Quadrant nur 8 Zähne ( 101-104; 106-109; 201-204; 206-209) im Unterkiefer je 7 Zähne (301-304; 307-309& 401-404; 407-409). Im Oberkiefer gibt es je 3 Incisivi, 1 Caninus, 3 Prämolare ( P2-P4)  und eine Molaren (M1). Im Unterkiefer gibt es je 3 Incisivi, 1 Caninus, 2 Prämolare (P3+P4) und 1 Molaren (M1).

Die einwurzeligen Zähne sind bei der Katze die Incisivi, Canini und die P2 und der M1 im Oberkiefer. Zwei Wurzeln haben die P3 und im UK auch die P4+M1. Der P4 hat im Oberkiefer drei Wurzeln.

 

Katze Milchgebiss

Das Milchgebiss der Katze besteht aus 26 Zähnen, wobei in jedem Quadranten die M1 nicht angelegt sind. Das Milchgebiss entwickelt sich bei der Katze im Lebensalter von 3-6 Wochen. Die M1 entstehen im Alter von 5-6 Monaten. Auch bei der Katze wechseln die Milchzähne in einer bestimmten Reihenfolge. Zuerst die Incisivi mit 3 ½ - 5 ½ Monaten, dann die Prämolaren mit 4-5 Monaten und als letztes die Canini  mit 5 ½-6 Monaten. Fehlstellungen, bei denen der Wechsel der Zähne nicht normal abläuft, sind seltener als beim Hund, können aber auch auftreten.

Zurück

Copyright 2021. Pferdeklinik und Kleintierpraxis in Maichingen GmbH

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.