Besuchen Sie uns auf Facebook!
SOS mein Tier ist krank: 07031-385120

Pferdeinfluenza

Wie Sie Influenza bei Ihren Pferden erkennen und sie davor schützen

Pferdeinfluenza

Die Influenza (Pferdegrippe) ist eine Virus-Erkrankung des gesamten Atmungsapparates. Sie ist hochansteckend und gefährdet ganze Pferdebestände. Vor allem nicht oder nicht korrekt geimpfte Pferde laufen Gefahr, einen schweren Verlauf zu haben.

Zu den typischen Symptomen zählen:

  • Fieber (39,4°C-41°C)
  • Appetitlosigkeit
  • Kräftige, trockene Hustenattacken
  • Nasenausfluss
  • geschwollene Lymphknoten

Behandlung:

Entzündungshemmende Medikamente können zur Fiebersenkung gegeben werden. Bei einer bakteriellen Sekundärinfektion wird zusätzlich Antibiotika verabreicht. Betroffene Pferde sind zu isolieren und in vollständig ruhigen, staubfreien und gut belüfteten Stallungen unterzubringen, da die absolute Schonung bereits die Hauptkomponente der Therapie darstellt. Die Pferde sollten bis zu zwei Wochen nach Abklingen aller Symptome keinem anstrengenden Training unterzogen werden.

Prophylaxe:

Das wichtigste Element zur Prophylaxe ist die Impfung. Um den Infektionsdruck und die Virusausscheidung zu minimieren, sollte bei Pferden im Bestand möglichst der gesamte Bestand geimpft werden. Jedes Pferd, das Influenzasymptome zeigt, muss sofort isoliert werden, um eine Ansteckung anderer Tiere zu verhindern.

Zurück

Copyright 2021. Pferdeklinik und Kleintierpraxis in Maichingen GmbH

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.