Welches Haustier passt zu mir?

Sie überlegen sich ein Haustier anzuschaffen? Wissen aber noch nicht welches Tier zu Ihnen passt, welche Kosten auf Sie zukommen werden oder ob Sie der Aufgabe überhaupt gewachsen sind? Wir unterstützen Sie gerne dabei  und  geben Ihnen einige hilfreiche Tipps. Folgend haben wir Ihnen die wichtigsten Fragen und Informationen aufgelistet, die Ihnen die bevorstehende Entscheidung  erleichtern sollen. Wichtig ist, dass Sie im Hinterkopf behalten, dass die Anschaffung eines Tieres große Verantwortung bedeutet und durchaus anspruchsvoll ist.

 

? Warum möchten ich und meine Familie ein Tier?

Sie sollten sich diese Frage zunächst sehr eindeutig beantworten. Eine Entscheidung für ein Tier sollte immer eine Entscheidung aller Mitbewohner/ Familienmitglieder sein. Werden hier bei der ersten Frage bereits Kompromisse gemacht führt dies häufig entweder zur Entscheidung für ein nicht passendes Tier oder sogar zu einem größeren Konflikt in der Familie/ Gemeinschaft. Denn eine Anschaffung eines Lebewesens sollte eine einstimmige Entscheidung sein. Hierbei gilt zu beachten, dass bei minderjährigen Kindern, die Eltern wissen sollten, dass sie sich eigentlich das Haustier anschaffen. Kinder sind schlichtweg nicht in der Lage die Ausmaße der Verantwortung und Pflichten richtig abschätzen zu können. Am Ende werden die Eltern die Verantwortung übernehmen müssen.

 

?‍? Die Entscheidung für ein Haustier ist getroffen, nur welches passt zu mir?

Auf diese Frage können Sie nur eindeutig antworten, wenn Sie sich klar machen, was für ein Typ von Mensch Sie sind. Gehen Sie bei jedem Wetter aktiv für mehrere Stunden nach draußen oder lieben Sie es lieber in Ruhe zu Hause vor dem Kamin zu sitzen und ein Buch zu lesen. Lieben Sie Sport in der Natur oder sind Sie aktiv in einem Verein oder Sportstudio. Mögen Sie es, wenn es zu Hause sehr sauber ist oder macht ein bisschen Dreck Ihnen nichts aus.
Hieraus ergeben sich verschiedene Gruppen von Haustieren:

  • Haustiere für aktive Menschen: z.B. Hunde und Pferde
  • Haustiere zum Beobachten: z.B. Kanninchen, Hamster, Meerschweinchen, Fische, Chinchillas, Degus, Rennmäuse, Ratten
  • Tagaktive oder Nachtaktive Tiere: z.B. Chinchillas, Hamster (nachtaktiv) und Kanninchen (tagaktiv)
  • Lebendfutter oder nicht: z.B. Schlangen, Bartagamen (Lebendfutter)


Sie sehen alleine hieraus ergeben sich viele neue Aspekte. In vielen Familien gibt es Kaninchen oder Hamster für die Kinder. Viele denken, diese Tiere sind niedlich, klein, leben sauber in einem Gehege und vielleicht spielt auch eine nicht so lange Lebenserwartung des Tieres bei der Entscheidung der Anschaffung eine Rolle. Was viele Eltern nicht bedenken, dass der natürlich Feind dieser Kleinnager meistens Greifvögel sind, die ihr Opfer von oben packen und hochheben. Deswegen mögen diese Tiere es überhaupt nicht, wenn man sie auf den Arm nimmt und fangen an zu kratzen und beißen. Die Kinder verlieren dann sehr schnell den Spaß an diesen Tieren und kümmern sich auch nicht mehr darum. Vor allem Kaninchen brauchen ein sehr großes Gehege mit genügend Auslauf. Die herkömmlichen und handelsüblichen Käfige entsprechen meistens nicht dem Tierwohl. Auch sollte man sich genau informieren, ist das gewünschte Nagetier tag- oder nachtaktiv. Da hat schon manch einer eine unerwartete Erfahrung gemacht. Vor der Anschaffung sollten Sie sich mit den eigenheiten der Tierart wie auch der Rasse unbedingt auseinander setzen, um so unschöne Überraschungen zu vermeiden.

 

? Möchte ich ein reinrassiges Tier oder eines aus dem Tierheim oder Tierschutz?

Diese Frage hat eine größere Relevanz, wenn die Entscheidung für einen Hund, Katze oder sogar Pferd gefallen ist. Grundsätzlich sollte die Entscheidung immer gegen sogenannte „Qualzuchten“ sein. Unter „Qualzuchten“ fallen z.B. Tea Cup Tiere, also extrem kleingezogenen Tiere. Jegliche Art von Zuchten, die gesundheitliche Defekte am Körper und der Psyche des Tieres billigend in Kauf nimmt sind abzulehnen. Natürlich gibt es Hundehalter, die Ihre Tiere für einen spezifischen Zweck benötigen. Hierunter fallen unteranderem Schutz-, Jagd- und Begleithunde. Für deren Einsatz werden besondere Eigenschaften genutzt, die in bestimmten reinrassigen Hunden vermehrt auftreten. Auch kann man nicht generell sagen, dass Rassehunde die bessere oder schlechtere Wahl sind. Sollten Sie sich für ein Tier im jungen Alter entscheiden, dann ist es notwendig sich die Herkunft, sprich Züchter, genau anzuschauen. Die gilt für Rasse- und auch Mischlingstiere. Es ist wichtig, dass die Haustiere in verantwortungsvollen Händen geboren und ihre ersten Lebensmonate verbracht haben. Dies inkludiert auch, dass die Tiere bereits einem Tierarzt vorgestellt wurden und entsprechende Impfungen und Entwurmungen erhalten haben, sprich gesund sind.
Fällt die Wahl auf ein Haustier aus dem Tierheim oder Tierschutz, ist es ebenfalls fundamental wichtig sich die Organisation auf deren Seriosität genau anzuschauen. Man sollte sich bewusst machen, dass jede Nachfrage auch ein Angebot nach sich zieht. Es gibt mittlerweile sehr viele unseriöse „Tierschutzorganisationen“, die einen florierenden Handel mit sogenannten „Tierschutztieren“ betreiben und dabei den Tieren großes Leid zufügen. Niemals sollte man sich für einen Kauf aus dem Kofferraum oder an der Autobahn entscheiden. Natürlich sind diese Tiere arme Wesen, aber durch den Kauf unterstützt man die kriminellen Machenschaften dieser sogenannten Tierschützer.

 

? Kann ich mein Tier vom Sofa aus im Internet kaufen?

Mittlerweile ist es möglich onlinecTiere zu kaufen. Eine „One-Klick“ Entscheidung zur prompten Bedürfnisbefriedigung kann verhängnisvoll werden. Die „süße Fellnase“ wird erwachsen und hat Ansprüche. Verhält sich vielleicht nicht so wie erwartet und wird unter Umständen eine arme Seele, die von Hand zu Hand gereicht oder im schlimmsten Fall im Tierheim landet. Wie allgemein im Internet ist es auch beim Handel mit den Haustieren sehr schwierig, seriöse von unseriösen Anbietern zu unterscheiden. Auch hier gilt: Lassen Sie sich nicht zu spontan Entscheidungen hinreißen, sondern schauen Sie sich genau die Herkunft des ausgewählten Tieres an.

??‍⚕️ Unser Fazit ??‍⚕️

Die Entscheidung für ein Tier sollte möglichst emotionslos und den eigenen Lebensverhältnissen angepasst getroffen werden. Eine Entscheidung für ein Haustier sollte immer eine einstimmige Entscheidung aller Beteiligten sein. Eltern sollten sich im Klaren sein, dass sie ein Haustier nicht für Ihre Kinder anschaffen sondern immer für sich, denn letztendlich tragen sie die Verantwortung und müssen Ihre Kinder anleiten Verantwortung altersentsprechend zu übernehmen.

Haustiere können unser Leben bereichern, gute Kameraden werden und viel Freude bringen. Dennoch sollte die Entscheidung für ein Tier sehr gut überlegt sein, denn es ist ein Lebewesen.

Zurück

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Nicht nur gesund werden sondern auch gesund bleiben - durch unsere regelmäßigen Fachbeiträge sind Sie als Tierbesitzer/in immer gut informiert.

  • Für Tierbesitzer/innen relevantes Fachwissen einfach zusammengefasst
  • Regelmäßig neue Beiträge per Mail erhalten
  • Hinweise auf Aktionen, Rabatte und mehr!

Copyright 2024. Pferdeklinik und Kleintierpraxis in Maichingen GmbH

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close